Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

29. Sep 2015 34

Rückblick: Weinlese Classic 2015

Zum zweiten Mal nach 2014 ging es für uns vergangenes Wochenende nach Breitenbrunn im Burgenland, zum Start der Weinlese Classic 2015.

Unsere Lieblingsrallye:


Die Weinlese Classic war von Beginn an unsere Lieblingsrallye. 
War es doch die erste Rallye an der wir als Oldtimer-Neulinge 2014 teilnahmen. Während dieser Rallye entwickelten wir ein Vater-/Sohnverhältnis wie nie zuvor, waren wir doch erstmals beidseitig voneinander abhängig. Eine super Sache. Man sagt ja, bei Oldtimer-Rallyes zerbrechen Ehen. Wir sind der Ansicht: Versucht es mit euren Kindern, es schweißt zusammen! Wir hatten im Laufe der Veranstaltung viele Höhen und Tiefen, wussten unsere Leistung aber aufgrund fehlender Referenzen nicht einzuschätzen.
Und am Ende, ohne je vorher ein Roadbook oder eine Stoppuhr in Händen gehalten zu haben - ein Pokal! 3. Platz der Klasse G!

Wir haben die Lunte gerochen, ein neues gemeinsames Hobby war gefunden - dies sollte nicht unsere letzte Rallye gewesen sein.

Unser Jahr 2015:


Das Jahr 2015 begann mit einer Menge Anmeldungen für diverse Rallyes in N/B, verstreut über das ganze Jahr. Wir werden in unseren kommenden Blogs über die eine oder andere Rallye berichten. 

Aufgrund der Aktualität möchten wir aber mit unserer Lieblingsrallye beginnen, der Weinlese Classic.

Das Starterfeld war mit 40 Teilnehmern nicht das größte, aber es bringt doch ein hohes Maß an familiärer Stimmung mit sich. Im Laufe der zweitägigen Veranstaltung hat man die Gelegenheit, sich mit fast jedem Teilnehmer und dessen Fahrzeug auseinanderzusetzen. Am Ende hat man das Gefühl, jeden im Raum zu kennen, was wiederum eine nette Atmosphäre bei der Abschlussfeier und Siegerehrung ergibt. 

Unser persönliches Highlight dieser Veranstaltung, sind die unheimlich vielen Sonderprüfungen. Ein Grund weshalb wir diese Rallye so sehr mögen.
So gab es ingesamt sage und schreibe 32 Schnitt- bzw. Gleichmäßigkeitsprüfungen, die alle samt mit GPS Logger (jedes Fahrzeug bekommt einen am Start) ausgewertet wurden.
3 Lichtschrankenprüfungen mit jeweils 8 Lichtschranken, die einen Messbereich bis in die tausendstel Sekunde hatten.
In Oslip und Weppersdorf wurde dann noch festgestellt, wie gut man sein Fahrzeug parken kann.

Gestartet wird die Rallye im Minutentakt - daher gibt es nie Staus an den Sonderprüfungen. Außerdem ergeben sich dadurch keine Situationen wie man sie von anderen Rallyes kennt, wo man nur noch im Konvoi, ohne Roadbook, hinter fünf anderen Teilnehmern stundenlang hinterher tuckert. 
Bei der Weinlese Classic gilt eher das Motto: Nach der SP ist vor der SP!

Mittags wurde am ersten Rallyetag im Schloss Nebersdorf gegessen. Ein reichhaltiges Buffet stillte die hungrigen Teilnehmer. Abends gab es nach dem Zieleinlauf Pizza, Pasta und Gulasch.
Der erste Tag endet nach ca. 200 km am frühen Abend, so dass es dem Teilnehmer selbst überlassen ist nach Hause zu fahren, oder sich eine Unterkunft in der Region zu nehmen. Wir haben uns für Zweiteres entschieden. 
Ein Gästezimmer in Winden, welches wir schon im Rahmen der Kirschblüten Classic beanspruchten, wartete schon auf uns.
Der zweite Tag startete wieder in Breitenbrunn. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es auf die 120 km lange Etappe.
Nach einer Mittagsjause in der Cselley Mühle in Oslip kamen wir Nachmittags zum Zieleinlauf nach Winden. Das Ziel befand sich beim "Karl Wirt", wo es nach einem Buffet zur Siegerehrung kam.

Perfekt war auch die Leistung der Veranstalter bei der Auswertung. Trotz der vielen Sonderprüfungen und der Tatsache, dass die letzte SP erst wenige Kilometer vor dem Zieleinlauf stattfand, war die Auswertung 45 Minuten früher als geplant fertig. Gratulation! Das haben wir heuer auch schon ganz anders erlebt.

Fazit


Eine tolle Rallye, bei der es an nichts fehlt!
Nette Leute mit tollen Fahrzeugen, wunderschöne Strecke, perfektes fehlerfreies Roadbook, anspruchsvolle Sonderprüfungen, super Essen, superschnelle Auswertung. Was will man mehr.

Es bleibt unsere Lieblingsrallye:


Am Ende wissen wir nun wieder warum es unsere Lieblingsrallye war, ist und bleibt. Neben dem 1. Platz in der Klasse G und dem 1. Platz in der Juniorenwertung (Beifahrer unter 15 Jahre), haben wir nun auch unseren ersten Gesamtsieg eingefahren.

Liebe Weinlese Classic, wir melden uns hiermit offiziell für 2016 an.
top 3
als bedenklich melden
Kommentare

eugen
29. Sep 2015

Ich gratuliere dem Vater-Sohn-Team ganz herzlich zu diesem Erfolg. Tolle Leistung, weiter so.

Schöne Grüße
;-) eugen

eugen
29. Sep 2015

meine Gratulation auch zu eurer Teambekleidung - das sieht sehr cool aus.

;-) eugen

Team-Lovranich
29. Sep 2015

Vielen Dank Eugen! :)

S-Klasse
09. Oct 2015

Vater mit Sohn ist immer eine tolle Sache. Super Idee, so bereiten sich zukünftige Sieger vor! Mit dem Unterschied, dass in 10 Jahren der Sohn links sitzt...

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
Salz und Oel Höllental Classic Ebreichsdorf Classic legendswinter-classic.de thermen-classic.at hannersbergrennen.at www.mx5.events Salzburger Rallye Club
Moedling Classic Ennstal Classic Rossfeld Rennen team-neger.at Edelweiss Classic Wachau Eisenstrasse Classic bergfruehling-classic.de Gaisberg Rennen
1000km.at - Club Ventielspiel www.roadstertouren.at Goeller Classic Planai Classic www.mx5.events legendswinter-classic.de bergfruehling-classic.de hannersbergrennen.at